Gründerberatung, Unternehmensberatung,
Betriebswirtschaftliche Beratung

Was führt zum Erfolg?

Zur Umsetzung Ihrer Geschäftsidee ist eine entsprechende Marktrecherche zum Wettbewerb, Standort, Nachfrage und Preisentwicklung wichtig um die Chancen für Ihr Unternehme im Vorfeld zu prüfen und die Erfolgsaussichten zu sichern. Hierfür bieten wir Ihnen verschiedene Auswertungen wie z.B. Buisenessplan, Rentabilitäts-, Liquidiätsvorschau, Finanzierungsplan  und Branchenvergleichen an. Mit einem Soll-Ist-Vergleich durch eine qualitative Finanzbuchhaltung können wir mit Ihnen zusammen Chancen und Risiken  frühzeitig erkennen und Sie in Ihrer Planung qualifiziert unterstützen.

 

Wir informieren, beraten und vertreten Sie professionell und nachhaltig bereits ab der Gründungsphase Ihres Unternehmens.

Welche Rechtsform ist sinnvoll?

Die optimale Wahl der Rechtsform ist von den verschiedenen Faktoren Haftung, betriebswirtschaftlichen Überlegungen und den jeweiligen steuerliche Folgen abhängig. Bei einer einzelnen Person bietet sich durch die geringen Formvorschriften und niedrigeren Kosten das Einzelunternehmen an. Zur Begrenzung der persönlich finanziellen Risiken kann auch eine Kapitalgesellschaft gegründet werden. Mehrere Personen können neben der Kapitalgesellschaft auch verschiedene Formen einer Personengesellschaft (z.B. OHG, KG, GbR) wählen.

 

Wir analysieren die für Sie optimale Rechtsform.


Unsere betriebswirtschaftliche Beratung

Unsere fundierten betriebswirtschaftliche Beratungsleistungen zählen zu unseren Kernkompetenzen. Diese führen wir einzelfallbezogen unter Einbeziehung mit unserem Kooperationspartner, Rechtsanwälte Ramsperger, mit Schwerpunkt Arbeitsrecht, Familienrecht und allgemeines Vertragsrecht, in unserer Bürogemeinschaft in Überlingen durch. So können wir Risiken frühzeitig erkennen und ausräumen. Anhand dieser übergreifenden, individuellen Gesamtbeurteilung können wir das Risikopotenzial unserer Mandanten oft deutlich reduzieren und Entscheidungsgrundlagen liefern. 

Welche Steuern fallen bei Unternehmen an?

Unternehmen müssen Ihren Gewinn bzw. Gewinnanteil in der Einkommensteuererklärung bzw. Körperschaftsteuererklärung erklären und versteuern. Für alle Gewerbebetriebe gilt zudem die Gewerbesteuer die an die Gemeinden bzw. Städte abzuführen ist jedoch im Gegenzug ggf. begrenzt bei der Einkommensteuer wieder angerechnet wird. Die Lieferungen und Leistungen unterliegen, mit Ausnahmen, der Umsatzsteuer. Die Umsatzsteuer ist ggf. nach Abzug der Vorsteuerbeträge aus Rechnungen für das Unternehmen durch eine Umsatzsteuervoranmeldung monatlich oder vierteljährlich an das Finanzamt abzuführen.

Grundsätzlich ist jedoch am Jahresende eine Umsatzsteuererklärung einzureichen. Sogenannte Kleinunternehmer mit einem Umsatz bis 17.500 € sind von der Umsatzsteuer befreit, können jedoch optional auf die Befreiung verzichten.

 

Wir optimieren Ihre Steuern.